Rückblick 2017/18hier

Rückblick 

2019hier

Rückblick 

2020/21hier

Rückblick 

2022hier

Rückblick 

2023hier

Rückblick 2024

Freitag, 23.2.2024, ab 19:00Uhr Balfolk im KulturBad  

mit Bands aus unserer Region:


Wir wollen dir zeigen, was für ein Schatz an Balfolk-Bands inzwischen in Bonn und Region Rhein entstanden ist! Wir sind unglaublich glücklich und stolz, daß sich so vielfältige Gruppen entwickelt haben, oft aus den Sessions, die nach den Bällen stattfinden – und genialerweise entwickelt sich das gerade sehr ambitioniert weiter! Wir geben diesmal 7 Ensembles jeweils ca 30 min um einige ihrer Stücke zu präsentieren:

Wir starten um 19:00 mit der Tanzanleitung: Monika und Werner werden uns einige der griechischen Tänze zeigen, die sie später auch spielen.

Ab 20:00 Balfolk mit KoAn, Muckenpensel, Reinlendern, Ockergelb,Jekna, Kördeböff und Harfenlicht – danach ist noch Zeit für Session, vergesst eure Instrumente nicht!

Wir bitten wie immer um eine Spende von 15-18€ und freuen uns auf Dich! Der Eintritt ist wie gewohnt frei, wir benötigen jedoch Deine Spende zur Deckung der Kosten. Zur Stärkung freuen wir uns über Deinen Betrag für das gemeinsame Fingerfood-Mitbringbuffet. 

Eine Veranstaltung des Balfolk-Bonn e.V.



Muckenpensel          Das Acoustic-Folk-Duo Muckenpensel lädt euch ein mitzusegeln an ferne Orte – mit hauptsächlich eigenen deutsch- und englischsprachigen Kompositionen erzählen sie mit unaufdringlichem Tiefgang Geschichten von Verbundenheit, Freiheit, 

Verlust, Respekt und Freude. Dabei weben Nylon- und Stahlsaitengitarre, Mandoline und Flöte fein abgestimmte Melodien und Harmonien, die Bilder voller Sehnsucht und einem Hauch von Melancholie zeichnen.

KoAn                                                                             ist das Duo von Konni (Querflöte und 30 Jahre gelebte Liebe zur Bretagne und Balfolk) und Andreas (chromatisches Akkordeon und Gesang, 30 Jahre internationaler Tanz und musikalische Tanzbegleitung), die sich 2023 gründeten mit dem Anliegen die Tanzgemeinde mit tanzbaren Folk-Rhythmen und Flötentönen in Stimmung zu bringen. 

Hier gibt es eher die lebhaften bretonischen Balfolk-Tunes, gewürzt mit internationalen Impulsen.

Kördeböf             - „cœur de bœuf“: nicht nur Ochsenherz-Fleischtomate, sondern auch der Name des Kördeböf-Trio: Monika &Werner (Geige & Akkordeon) musizieren gemeinsam mit Hendrik (Mandoline, Bass, Perkussion). Heraus kommt ein gut tanzbarer, orientalisch angehauchter Bal-Set, der in den Balkan, nach Griechenland und in die Levante entführt.

Jekna                     sind Christian Sturm & Marie-Theres Baranski, die mit Gitarre, Gesang und Streichinstrumenten Musik aus der Bretagne, Skandinavien, Deutschland und mehr spielen. Die ausgefallenen Arrangements reichen von ruhigen Mazurken über krumme Walzer bis zu rockigen Schottischen.

Foto: Axel Jusseit

Ockergelb

Wenn du warme Gelbtönemagst und dich fragst, wie diese klingen mögen, dann hat das Duo Ockergelb darauf eine Antwort. Von romantischer Mazurka, schwedischer Polska, ländlicher Barockmusik bis hin zu Klezmer-Jig spielt diese Band Melodien, die deine Füße tanzen lassen. 

Das aus Bonn und dem Westerwald stammende Duo spielt seit 2021 zum Balfolk auf. 

Mit Akkordeon und Geige erzeugen sie mal erdige, mal lebhafte Töne, und hin und wieder setzen Stimme und die goldgelbeTrompete ihre Akzente.

Reinlender

Ein historischer Tanzexport in den europäischen Norden: der "Rheinländer". Nach ihm benennt sich das lockere Halbdutzend rheinischer GeigerInnen, die mit Untersützung von Akkordeon (und gelegentlich auch Mandoline oder Bass) skandinavische Polskas, Hambos, Slängpolskas und andere nordische Tänze musizieren. In Rüngsdorf werden die Reinlender im Quartett aufspielen: Monika, Sabine, Hendrik & Werner.

Harfenlicht

Als Duo Harfenlicht entführen Dich und Euch Antje und Uwe mit ihren zwei böhmischen  Wanderharfen in den Harfenwald. 

Dort tanzen wir gemeinsam unsere geliebten Tänze, von ruhig bis wild.

Das KulturBad (aka Panoramabad)und bietet schön renovierte Räume und einen super Tanzboden. 

Es gibt einen Parkplatz! Mit dem Bus ist es vom Bahnhof Bad Godesberg mit der Linie 610 (Haltestelle Gutenbergalle) in 4 min erreichbar 

Vom Bonner Hauptbahnhof, ebenfalls mit der Linie 610, in 25min.


Rüngsdorfer KulturBad Am Schwimmbad 8 53173 Bonn

Die vierköpfige Band Bargainatt aus Frankreich läd uns ein zu einer Reise in ihr Universum voll verschiedener Farben und Klänge. In ihrer Musik tauchen Einflüsse vieler Regionen Frankreichs auf, wie die Auvergne, die Bretagne, der Poitou, die Gascogne. Es ist eine Reise und eine Tanzeinladung in der moderne Interpretationen und traditionelle Stücke voller Energie und Frische aufeinander treffen.


Bargainatt ist :

Camille STIMBRE : Violine und Gesang

Youmi BAZOGE : Violine und Gesang

Leon OLLIVIER : diatonisches Akkordeon und Gesang

Noe BAZOGE : Violoncello und Gesang

Weitere Infos auf: www.Bargainatt.com


Der Größe und zu erwartenden Gäste wegen findet es diesmal in Euskirchen, im Alten Casino statt, ein großer alter Saal keine 100m vom Bahnhof entfernt und sehr gut mit RE22 und RB24 von Köln und Bonn in 40min erreichbar, Verbindungen alle 30 min bis Mitternacht, danach stündlich. Innenhof zum Abstellen von Fahrrädern vorhanden. 


Karte und Details zum Parken findet ihr hier, direkt hinter dem Bahnhof und auch vor dem Bahnhof sind größere Parkplätze vorhanden (kostenlos ab 18:00), gut wäre, wenn ihr Fahrgemeinschaften bilden könnt.

https://www.openstreetmap.org/way/92387329#map=19/50.65986/6.79295


15:00 Tanzanleitung mit Uwe und Katrin: 

Basics, Branle Noirmoutier, evtl Avant Deux


19:00 – open end Ball und Session, bringt gern eure Instrumente mit!

Wir bitten um eine Spende von 15-18€ und freuen uns auf Dich! Der Eintritt ist wie gewohnt frei, wir benötigen jedoch Deine Spende zur Deckung der Kosten. Zur Stärkung freuen wir uns über Deinen Betrag für das gemeinsame Fingerfood-Mitbringbuffet.